Kryokammmer Kryosauna Kältetherapie in Tschechien

Bad Jablonec Kryotherapie Tschechien Ganzkörperkältetherapie - Kur


Kryokammmer - Kryosauna.
Behandlung in der Kältekammer Criostream
Heilung in der Kryokabine

SPA Gablonz a.d. Neisse, Tschechien - Isergebirge, 30 min. von Zittau

Kryokammer - Einsatzbereiche der Kryotherapie.

Ganzkörperkältetherapie, Kryotherapie, hilft vor allem Autoimmunerkrankungen, Rheuma, Arthritis, Alergien, Psoriasis, Asthma, Neurodermitis, Kollagenosen - Morbus Bechterew. Depresionen, chronische Schmerzen, Müdigkeit und Stress, Übergewicht.

Mehr INFOS


Aufenthalt Kryo Expres, wenn Sie nur wenig Zeit haben.
Intensieve Behandlung, Eintritt in die Kryokabine 2x - 3x täglich. 
Info finden Sie HIER 

Die Kryotherapie in der Kryokabine hilft großartig.
Der japanische Arzt Dr. Toschima Yamauchi, der 1978 auf dem Europäischen Kongress für Rheumatologie erstmalig über die hervorragenden Ergebnisse, die er mit Ganzkörper-Kältetherapie gemacht hatte, berichtete. Nach seinem Vorbild arbeiten inzwischen einige Kliniken aber auch Wellness Anlagen in Deutschland, Östereich, Polen, Tschechien - Tschechei und weiteren Lädern in Europe. Wissenschaftlichen Daten HIER.

Vorteile der Kryotherapie in Kryosauna (Criostream) nutzen vor allem:
Menschen mit chronischen somatichen und psychischen Problemen
Manager und die, welche die erhöhte Leistung aufnehmen brauchen
Sportler für schnelle Rehabilitation
Die, welche mit Zelulitis und gegen sein Übergewicht kämpfen

Kryosauna - Kältekammer



– Ganzkörperkältetherapie ist eine moderneste Methode in der Welt der Gesundheit und   Schönheit
- hilft bei vielen chronischen Schmerzen und psychosomatischen Problemen
- verstärkt psychische Leistungsfähigkeit
- eine schnelle Methode, um überschüssige Kallorien verbrennen sowie Toxine   loszuwerden
- wirkt sehr effektiev gegen Cellulitis
- verstärkt Imuntätsystem, kann Sie Erkrankungen schützen
- macht aktiver bei der Sexualität
- bringt starkes anti aging Effekt

Schreiben Sie ein Brief an uns: Kontakt


Kryotherapie Kryosauna  

Während der kryotherapeutischen Prozedur in Kryosauna (Criostream) wird der Körper dem kalten Dampf flüssigen Stickstoffs, welcher Temperaturen bis zu –160 °C erreicht, ausgesetzt. Es kommt zu einer Reaktion des Körpers, der Reflexbogen zwischen Schmerz und Muskelverspannung wird gelöst. Dies unterstützt die Heilung von Entzündungen. Ausserdem werden Glückshormone freigesetzt.

Bei der Kryotherapie der Klient bleibt für 2-3 Minuten in der Kryosauna. Die Temperatur und die Aufenthaltszeit wird speziell und mit Rücksicht auf Besonderheiten des jeweiligen menschlichen Organismus gewählt. Während der Behandlung wird nur die Hautoberfläche und die Hautrezeptoren gekühlt. Der Körper erfährt im Laufe dieser kurzer Zeit keine wesentliche Unterkühlung. Die welche die Kältetherapie schon einmal ausprobiert haben, wiederholen die Behandlung gerne. Der Grund dafür ist durch einen starker Ausstoß von körpereigenen Endorphinen nach der Therapie bedingt. Anwendungen in der Kältekammer werden im allgemeinen sehr gut vertragen. Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Der Kunde kann jederzeit die Kabine verlassen. Energieverbrauch nach der Kur ist gegen 150 Kcal.




Cryotherapie - Cryosauna Kryosauna - Cryosauna

Kryotherapie - Orthopedie

Kryotherapie nach Operation

Kryotherapie

nach 10 Tage


Wir bieten an:
Kryo - Aufenthalt, z.B. Relax Cryo, 2x Ü/F, 4x Kryosauna, oder Cryo - cell gegen Cellulitis , 6x Ü/F, 10x Kryosauna, 2 x Lymfoven.

Cryokabine hilft heilen Rheuma, Arthritis, M. Bechterew, Alergien, Psoriasis, Asthma und andere Autoimmunerkrankungen: 13 x Ü/F, 25 x Criostream, heute nur 547,- EUR.
Weitere Behandlungen (Massage, Magneten, Bäder .... ) zubestellen möglich. Preisliste

Einsatzbereiche der Kryotherapie - Kryokabine:
- rheumatischen Erkrankungen
- kollagenosen, Autoimmunerkrankungen, Morbus Bechterew
- chronischen Schlafstörungen, Schmerzen, Migräne
- Nachbehandlung von orthopädischen oder unfallchirurgischen Operationen
- degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
- Athma bronchiale
- Komplexbehandlung von Psoriasis und Neurodermitis
- Beseitigung von chronischer Müdigkeit und Stressgefühl
- hilft schnell bei Depresionen und weiteren psychischen Problemen
- chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
- Problemhaut, unterstützt Hautregeneration und beugt Hautalterung vor
- Sportmedizin: Steigerung von Leistungsfähigkeit
- Behandlung der Brandwunden
- Komplexbekämpfung von Übergewicht und Zellulitis, 3 Minuten = Verbrauch 150 Kcal


Schreiben Sie ein Brief an uns: Kontakt

abmagern in KryoSauna


Dr. Norbert Regitnig-Tillian auf www.gesundheitpro.de schrieb:
Die Ganzkörperkältetherapie ist ein neues, hochwirksames Therapieverfahren für verschiedene rheumatische Erkrankungen, das ursprünglich in Japan entwickelt wurde. Sie wirkt kurz-, aber auch langfristig schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Das Nachlassen des Schmerzes tritt nach sehr kurzer Zeit (nach zirka einer halben Minute) ein und bedeutet für den größten Teil der Patienten eine sofortige und weitgehende Schmerzfreiheit. Es kommt zu einer deutlichen Funktionsverbesserung der Gelenke und viele Patienten verlassen die Kammer vollständig schmerzfrei. Kurze Zeit nach der Behandlung tritt häufig eine Wärmegefühl ein. Dieser erste analgetische Effekt der Schmerzminderung und verbesserte Beweglichkeit hält etwa zwei bis sechs Stunden an. Für viele Patienten kann dieser Effekt aber bereits eine ungestörte Nachtruhe bedeuten, wenn sie erst in den Abendstunden eine Ganzkörpertherapie erhalten.
Bei Patienten mit rheumatoider Arthritis sinken die T-Helferzellen über drei Stunden ab, die T-Suppressorzellen steigen an, was sich günstig auf die Entzündungserscheinungen in den Gelenken auswirkt. Außerdem zeigte sich, dass die Behandlung keine Stresswirkung ausübt. Die typischen Stresshormone (zum Beispiel Adrenalin und Cortisol) steigen während und nach der Behandlung nicht an.

Langfristige Effekte GKKT
Nach einer Serie von Anwendungen, kommt es bei der Mehrheit der Betroffenen zu einer erheblichen Verbesserung der Symptomatik: 90 Prozent der Patienten berichten über eine Linderung des Spontan- und Bewegungsschmerzes. Festgestellt werden konnte auch eine Verbesserung der Atmung: Das Lungenvolumen nimmt zu (Steigerung der Vitalkapazität), die Verkrampfung der Bronchien vermindert sich (Erhöhung der Ein-Sekunden-Kapazität), die Sauerstoffsättigung des Blutes wird erhöht und dessen Kohlendioxidgehalt geht zurück. Ebenso gibt es eine Reihe von positiven Wirkungen auf die Haut. So lässt sich insbesondere das Nachlassen der Hautspannung bei der Behandlung der Psoriasis und Neurodermitis sehr gut nutzen.

Wann die Kältekammer nicht empfohlen ist
Keine Ganzkörperkältebehandlung darf bei Personen angewandt werden, die an Bluthochdruck, oder einem fortgeschrittenen Stadium des Diabetes mellitus (Diabetes mellitus Typ 1, Diabetes mellitus Typ 2) leiden, alle Herz-Kreislauferkrankungen, die seltene „Kälteallergie“, (Kryoglobulinämie).

Anfänglich sollte die Behandlung möglichst häufig stattfinden. Kunden, die zu einer Intensivbehandlung sind, gehen in der Regel zweimal am Tag in die Kältekammer. Während der Behandlung sind die Patienten unter ständiger Kontakt mit Personal.

 

Kryotherapie in Tschechei Kryosauna Tschechei Tschechien Kryotherapie

 

Konsensus – Erklärung zur Ganzkörperkältetherapie (GKKT),
Prof. Dr. sc. med. Winfried Papenfuss, ehemals Chefarzt, Inselklinik Heringsdorf, Prof. Dr. W. Joch, Universität Münster, Dr. med. L. Jonas, Rehabilitationszentrum in Bad Häring, Dr. med. Karen Nöcker, Oberärztin - Fachärztin für Orthopädie / Rheumatologie, Rehabilitationsklinik Brandis, Prof. dr hab. W³odzimierz Samborski, Department of Rheumatology, University of Medical Sciences, Poznan, Poland, Dr. Laurent Savalli, Capbreton, France, Dr. med. Gudrun Schwenke, Johanniter-Krankenhaus Rheumazentrum Treuenbrietzen, MUDr. L. Šmuk, Èeladná, Dr. Magdalena Sobieska, Department of Immunology, Karol Marcinkowski University of Medical Sciences in Poznan, Poland, Doz. Dr. med. J. Teuber, Klinik Herzoghöhe Bayreuth, Dr. Sandra Ückert, Universität Dortmund, Institut für Sportwissenschaft. Text finden Sie auf
http://www.multiple-sklerose-abensberg.de/aktuelles/konsensus_papier_gkkt.html

www.relaxace.com © 2009